PäPKi Therapie DAGOGISCHE PRAXIS FÜR KINDESENTWICKLUNG Die PäPKi Therapie hat zum Ziel, mittels Bewegungs- und Wahrnehmungsübungen sowie Spielanregungen physiologische Haltungs- und Bewegungsmuster zu trainieren und den Prozess der sensorischen Integration zu unterstützen. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Elternberatung. Durch gezieltes Zeigen und Erklären bekommen die Eltern «Handwerkszeug» an die Hand, um die zum Teil schwierigen Situationen im Familienalltag besser einzuschätzen und zu reduzieren. PäPKi Therapeutin für Babys und Kleinkinder Rita Bach Winkelstrasse 3 8046 Zürich leonaluisa7@gmail.com www.leonaluisa.ch 044 558 32 43 / 076 226 44 81 Mein Wissen gründet auf langjähriger Praxisarbeit als Pädagogin, auf fundierter Bewegungserfahrung in unterschiedlichen Tanzdisziplinen und der Spiraldynamik, sowie auf den neusten Ergebnissen der Forschung im Bereich der frühkindlichen Bewegungsent- wicklung im ersten Lebensjahr, die Grundlage der PäPKi Therapie. Gerne gebe ich meine Kenntnisse weiter und begleite Kinder und Familien auf ihrem persönlichen Weg. Melden Sie sich unverbindlich für einen Erstkontakt. Der natürliche Aufrichtungsprozess im ersten Lebensjahr umfasst alle Bewegungen und Haltungen, die sich ein Kind aus der liegenden Position bis in den aufrechten Stand selbständig gegen die Schwerkraft erarbeitet. Fehlen diese frühkindlichen Erfahrungen, hat das Kind einen ständigen Mehraufwand bei alltäglichen und schulischen Aufgaben. Es muss sich jedes Mal neu auf Situationen einlassen und versuchen, diese zu verstehen, da es zu wenig auf sensomotorische Erfahrungen zurückgreifen kann, welche eine schnelle Informationsverarbeitung ermögli- chen. Mögliche Indikationen für die PäPKi-Therapie bei Babys: ständiges Schreien und Unruhe Verdauungsprobleme Krummes liegen und sich überstrecken Müdigkeit und wenig Antrieb verformter Hinterkopf Schwierigkeiten beim Stillen / Nahrungsaufnahme Mögliche Indikationen für die PäPKi-Therapie bei Klein/Schulkindern: Konzentrationsschwierigkeiten, Unruhe, Ängste Koordinationsschwierigkeiten Fehler in einfachen Rechenaufgaben Auffälligkeiten im Sozialverhalten Angestrengtes Arbeiten, Gelerntes schnell vergessen Buchstaben verwechseln-vergessen-falsch schreiben Weitere Informationen finden Sie unter https://www.paepki.de
· · · · · · · · · · · ·